Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. April 2019, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 04.12.2009, Seite 2 / Inland

Mehr Geld für IBM-Beschäftigte

Berlin. Die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di hat sich mit dem Unternehmen IBM für die etwa 20000 Beschäftigten in Deutschland auf eine höhere Vergütung geeinigt. Das teilte ver.di-Verhandlungsführer Rolf Schmidt am Donnerstag mit. Demnach sei ein Tarifvertrag Altersteilzeit abgeschlossen worden, der ab 1. Januar 2010 in Kraft tritt. IBM werde dabei einen 25prozentigen Zuschuß sowie zusätzlich 2,5 Prozent der betrieblichen Jahressonderzahlung leisten. Damit werde der Wegfall der staatlich geförderten Altersteilzeit kompensiert, so Schmidt. Gleichzeitig wurde vereinbart, die Gehälter ab sofort um 1,9 Prozent anzuheben.

(ddp/jW)