Gegründet 1947 Montag, 26. August 2019, Nr. 197
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 04.12.2009, Seite 13 / Feuilleton

Grundgedanke des Désir

Den mit 25 000 Euro dotierten Preis der Kythera-Kulturstiftung Düsseldorf erhält in diesem Jahr der Theaterregisseur Luc Bondy (Foto). »Die Seelenmusik, die er Shakespeare, Marivaux, Verdi, Schnitzler, Handke, Botho Strauß und immer wieder Mozarts Opern ablauscht, komponiert er zu Inszenierungen von ebenso großer Unerbittlichkeit wie kaum faßbarer Zartheit«, hieß es zur Begründung. Er trage den »Schönheitssinn – italianità, facon de vivre und den Grundgedanken des Désir – über die Grenzen in dieses so untheatralische Land«. Der Preis wird für Verdienste um den Kulturtransfer zwischen Deutschland und den romanischen Ländern verliehen. Bondy soll ihn am kommenden Dienstag im Palais Beauharnais, der Residenz der deutschen Botschaft in Paris, entgegennehmen. Zu den bisherigen Preisträgern zählen Klaus Wagenbach und Patrice Chéreau.

(ots/jW)

Mehr aus: Feuilleton