Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. Oktober 2021, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 28.10.2009, Seite 6 / Ausland

China bestätigt Hinrichtung

Peking. Die chinesische Regierung hat erstmals nach den Unruhen in Lhasa vom März 2008 die Hinrichtung von zwei Tibetern bestätigt. »Die beiden Verbrecher wurden in Übereinstimmung mit dem Gesetz in erster Instanz schuldig gesprochen und exekutiert«, sagte Außenamtssprecher Ma Zhaoxu am Dienstag in Peking. Von weiteren Fällen wisse er nichts. Menschenrechtsgruppen hatten den chinesischen Behörden vorgeworfen, vier Tibeter wegen Beteiligung an den Ausschreitungen erschossen zu haben.

(AFP/jW)

Die Buchlesewoche der Tageszeitung junge Welt vom 20. bis 23. Oktober. Alle Infos hier!