Gegründet 1947 Dienstag, 16. Juli 2019, Nr. 162
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 11.09.2009, Seite 1 / Inland

S-Bahn-Desaster: DB dementiert

Hamburg/Berlin. Die Deutsche Bahn (DB) hat Zeitungsberichte dementiert, wonach die Ausfälle bei der Berliner S-Bahn zu einem Schaden von ein »paar hundert Millionen Euro« führen. Die Financial Times Deutschland (FTD) hatte in ihrer Donnerstagausgabe von einer entsprechenden Schadenshöhe berichtet. Das Kontrollgremium hatte am Mittwoch in Berlin getagt. Ob sich der Schaden auf einen zweistelligen Millionenbetrag begrenzen lasse, wollte ein DB-Sprecher am Donnerstag nicht kommentieren.

Wegen Sicherheitsmängeln an den Zugachsen verkehren die S-Bahnen in Berlin seit Monaten eingeschränkt. Nun wurden nach DB-Angaben zusätzlich Probleme an Bremszylindern entdeckt. Seit Montag ist deshalb nur noch ein Viertel der Bahnen im Einsatz. Laut FTD verdichten sich Hinweise darauf, daß S-Bahn-Mitarbeiter unter anderem den Austausch von Teilen an den Bremsen der Züge bestätigt haben, die in Wahrheit nie ersetzt worden seien.(ddp/jW)