Gegründet 1947 Freitag, 30. Oktober 2020, Nr. 254
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 25.08.2009, Seite 15 / Betrieb & Gewerkschaft

Lesetipps

McKinsey ist dafür

Die Gewerkschaftsspitzen starten einen neuen Versuch zur Zähmung des Kapitalismus. »Mitarbeiterkapitalbeteiligung« heißt das neue Zauberwort, das offenbar auch im Mittelpunkt des »Mitbestimmungsforums« von DGB und Hans-Böckler-Stiftung stand, über das das Magazin letzterer Mitbestimmung in seiner aktuellen Ausgabe berichtet. »Aktien in Arbeitnehmerhand: Ob das ein Weg aus der Krise sein kann, ist in den Gewerkschaften noch umstritten«, heißt es dort. Früher habe man sich als Gegenleistung für Lohnverzicht mit dem Ausschluß betriebsbedingter Kündigungen begnügt. »Das reicht heute nicht mehr«, wird Wolfgang Müller von der bayerischen IG Metall zitiert. »Wir geben nichts mehr umsonst.«

Daß überhaupt Zugeständnisse bei Löhnen und anderen Bedingungen verlangt werden, wird hier offenbar gar nicht mehr hinterfragt. Stutzig machen sollte zudem, wer diese Idee alles befürwortet. So erklärte Michael Jung von McKinsey auf der Tagung: »Mitarbeiterbeteiligung ist ein wichtiges, vielleicht sogar ein wesentliches Element der Krisenbewältigung.« Warum der Unternehmensberater die Forderung unterstützt, wird schon einen Satz später klar: »Das Miteigentum zwingt sie (die Beschäftigten) in ein unternehmerisches Kalkül. Ich finde das gut.« Angesichts solcher Kronzeugen und Argumente ist es dringend geboten, daß sich die gewerkschaftliche Linke in diese Debatte einschaltet.

(jw)


Mitbestimmung. Das Magazin der Hans-Böckler-Stiftung, Nr. 7+8/2009, 74 Seiten. Jahresabo: 50 Euro. www.magazinmitbestimmung.de

Wahlvorbereitung

2010 steht die nächste Betriebsratswahl an. In vielen Unternehmen haben die Vorbereitungen darauf bereits begonnen. Eine wichtige Hilfe dabei ist das vom Bund-Verlag herausgegebene »Wahlhilfepaket«, das nicht nur eine detaillierte Beantwortung aller wichtigen Fragen zur Wahl enthält. Auch eine CD-Rom mit elektronischem Wahlkalender, Wahlunterlagen und Stimmauszählungsprogramm sowie eine Mappe mit den notwendigen Formularen und Gesetzestexten liegen bei. Zudem stellt der Verlag wichtige Informationen unter www.betriebsratswahl2010.de kostenfrei zur Verfügung.

(jW)

Peter Berg, Wolfgang Schneider, Micha Heilmann, Ralf-Peter Hayen, Jürgen Ratayczak: Wahlhilfepaket zur Betriebsratswahl (Wahlunterlagen incl. CD-ROM plus Arbeitshilfe »Wahl des Betriebsrats«), Frankfurt/Main, Bund-Verlag 2009. Preis 49,90 Euro, Subskriptionspreis 39,90 EUR (bis zum 30.9.2009), ISBN: 978-3-7663-3907-2

Mehr aus: Betrieb & Gewerkschaft