Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 15. / 16. Juni 2024, Nr. 137
Die junge Welt wird von 2788 GenossInnen herausgegeben
Jetzt zwei Wochen gratis testen. Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Aus: Ausgabe vom 07.08.2009, Seite 13 / Feuilleton

Rationeller

Die Dresdner Gemäldegalerie Alte Meister und das Kupferstichkabinett werden künftig von einem Direktor geführt. Der bisherige Leiter der Alten Nationalgalerie und stellvertretende Direktor der Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin, Bernhard Maaz, werde ab Anfang 2010 den neuen Posten besetzen, kündigte Sachsens Kunstministerin Eva-Maria Stange (SPD) an. Maaz löst Harald Marx ab, der Anfang dieses Jahres in den Ruhestand ging, und Wolfgang Holler, der unlängst zur Stiftung Weimarer Klassik wechselte. Stange betonte, Maaz könne über die klassische Museumstätigkeit hinaus unter anderem im Bereich der Baudenkmalpflege auf große Erfolge verweisen. Der Generaldirektor der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, Martin Roth, stellte klar, daß mit der Zusammenlegung der beiden Leitungsfunktionen die Eigenständigkeit der Häuser bestehen bleibe.

Der in Jena geborene Maaz studierte in Leipzig Kunstwissenschaft und Archäologie. Maaz ist seit 2003 Leiter der Alten Nationalgalerie, seit 2008 auch Stellvertretender Direktor der Nationalgalerie.


(ddp/jW)

Mehr aus: Feuilleton