Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 22. / 23. Juni 2024, Nr. 143
Die junge Welt wird von 2801 GenossInnen herausgegeben
Jetzt zwei Wochen gratis testen. Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Aus: Ausgabe vom 03.08.2009, Seite 13 / Feuilleton

Wahrscheinlich Mozart

In Salzburg sind am Sonntag zwei Klavierkompositionen präsentiert worden, die vom sieben- oder achtjährigen Wolfgang Amadeus Mozart stammen – »mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit«, wie es der wissenschaftliche Leiter der Stiftung Mozarteum Salzburg, Ulrich Leisinger, ausdrückte. Es handelt sich um den fünfminütigen Konzertsatz »Molto Allegro« und ein Präludium aus dem sogenannten Nannerl-Notenbuch. Die Erstaufführung der Stücke ist für kommenden Januar geplant. (ddp/jW)

Mehr aus: Feuilleton