5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. Mai 2022, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
5.000 Abos für die Pressefreiheit! 5.000 Abos für die Pressefreiheit!
5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 18.06.2009, Seite 2 / Ausland

Proteste gegen ­Entführungen im Jemen

Sanaa. Die Regierung im Jemen hat die Suche nach sechs verschleppten Geiseln aus Deutschland und Großbritannien ausgeweitet und in der Provinz Saada mehrere Hubschrauber eingesetzt. In der Stadt Saada demonstrierten am Mittwoch Hunderte Menschen für die Festnahme der Kidnapper. Präsident Ali Abdullah Saleh setzte für Hinweise eine Belohnung von 250000 Dollar aus. Medienberichten zufolge stammt die vermißte deutsche Familie aus Sachsen. Sie war am Sonntag im Norden des Jemen verschleppt worden. Von ihr und einem Briten fehlt bislang jede Spur.

(AP/jW)