75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Mittwoch, 1. Dezember 2021, Nr. 280
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 15.05.2009, Seite 16 / Sport

Fußball-Randspalte

Lazios Elfer

Rom. Lazio Rom hat zum fünften Mal den italienischen Fußball-Pokal gewonnen. Der Europapokalsieger von 1999 besiegte im Finale Sampdoria Genua mit 6:5 im Elfmeterschießen. Nach 120 Minuten hatte es im Olympiastadion in Rom 1:1 gestanden. Damit holte Lazio erstmals seit 2004 wieder den nationalen Pokal. Zugleich sicherte sich der Tabellenzehnte der Serie A nach einer enttäuschenden Saison durch den Erfolg doch die Teilnahme an der Europa League. (sid/jW)

Diverse Wechsel

Oberhaus-City. Ist jetzt amtlich: Louis van Gaal soll in der neuen Saison neuer Trainer von Bayern München werden. Wie die Münchner am Mittwoch bestätigten, erhält der 57 Jahre alte Niederländer einen Vertrag für zwei Jahre. Wer nicht kommt ist Diego von Werder Bremen. Der 24jährige geht wahrscheinlich zu Juventus Turin und kostet 25 Millionen Euro Ablöse. Und ob Ze Roberto bei den Bayern bleibt, ist fraglich. Er wolle frühestens in zehn Tagen eine Entscheidung über seine Zukunft treffen, sagte der 34 Jahre alte Brasilianer am Donnerstag. Sein Vertrag läuft zum 30.Juni 2009 aus, er hat aber ein Angebot für ein weiteres Jahr an der Isar vorliegen. Dagegen bemüht sich der HSV um eine Verpflichtung des ehemaligen Nationalspielers Kevin Kuranyi von Schalke 04. Eine Anfrage der Norddeutschen bestätigte Kuranyi am Mittwoch abend nach der 1:2-Niederlage der Königsblauen gegen den VfB Stuttgart. (sid/jW)

Diverse Aspiranten

Unterhaus-City. In der 2. Liga ist der FSV Mainz 05 im Rennen um den Aufstieg auf die Zielgerade eingebogen, der 1. FC Nürnberg bleibt ihm dicht auf den Fersen. Zwei Spiele vor Saisonende haben die Mainzer durch einen 2:1-Sieg gegen den FSV Frankfurt weiterhin die besseren Karten, Nürnberg ließ sich mit einem 2:0 gegen den VfL Osnabrück aber nicht abschütteln. Dagegen droht der SpVgg Greuther Fürth im Endspurt die Luft auszugehen. Die Franken mußten sich mit einem 0:0 in Freiburg begnügen und haben als Vierter nur noch Außenseiter-Chancen.

In der 3. Liga haben die SpVgg Unterhaching und Fortuna Düsseldorf den Patzer des Konkurrenten SC Paderborn (0:2 gegen Werder Bremen II) genutzt. Unterhaching kam gegen Eintracht Braunschweig zu einem 2:0-Erfolg und verbesserte sich mit 64 Punkten hinter Meister Union Berlin auf den zweiten Aufstiegsplatz. Düsseldorf besiegte Carl Zeiss Jena 1:0 und kletterte auf Relegationsrang drei. Prompt wurde in Paderborn Trainer Pawel Dotschew entlassen. Nachfolger wurde Andre Schubert, der seit einigen Wochen Sportlicher Leiter ist.


(sid/jW)

Mehr aus: Sport