Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Freitag, 24. Mai 2019, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 31.03.2009, Seite 6 / Ausland

Philippinen: Entführer wollen Geisel töten

Manila. Die Entführer von drei IKRK-Mitarbeitern auf den Philippinen haben nach erfolglosen Verhandlungen die Enthauptung einer ihrer Geiseln angekündigt. Sollten sich die Streitkräfte auf der Insel Jolo nicht zurückziehen, werde einer der Verschleppten am Dienstag getötet, erklärten die Abu-Sayyaf-Rebellen am Montag. Der philippinische Innenminister Ronaldo Puno sagte, nach der Weigerung der Entführer, einen Teilabzug der Truppen zu akzeptieren, gebe es kaum mehr Spielraum für eine Verhandlungslösung. Der Präsident des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK), Jakob Kellenberger, appellierte am Montag erneut an die Rebellen, die Geiseln zu verschonen. (AP/jW)