Gegründet 1947 Donnerstag, 23. Januar 2020, Nr. 19
Die junge Welt wird von 2218 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 24.03.2009, Seite 4 / Inland

Köhler referiert zur Krise

Berlin. Mit einer Grundsatzrede zur Wirtschaftskrise setzt Bundespräsident Horst Köhler am heutigen Dienstag die Tradition der sogenannten Berliner Reden fort. Das Staatsoberhaupt werde in der Berliner Elisabethkirche über »Fragen der wirtschaftlichen Lage und der Gestaltungsaufgaben« sprechen, vor denen Deutschland und seine Partner in der Welt stehen, teilte das Bundespräsidialamt mit. Köhler will sich am 23. Mai in der Bundesversammlung für eine zweite Amtszeit zur Wiederwahl stellen. (ddp/jW)