Gegründet 1947 Donnerstag, 12. Dezember 2019, Nr. 289
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 02.03.2009, Seite 2 / Ausland

Strasbourg will keine Demo in Stadtmitte

Strasbourg. Die Stadt Strasbourg will beim NATO-Gipfel Anfang April keine Gegendemonstration in der Stadtmitte zulassen. »Eine solche Demonstration darf auf keinen Fall in der Stadtmitte oder in ihrer Nähe erlaubt werden«, sagte Robert Herrmann, der stellvertretende Strasbourger Bürgermeister, in einem ddp-Interview. Er fürchte mögliche Krawalle mit der Beteiligung von »Splittergruppen«. »Wir wollen nicht unsere Stadtmitte renovieren, die wir eher angenehm finden«, betonte Herrmann. Auf Wunsch der Veranstalter des Gegen-Gipels solle ein »Dorf« für die Gegendemonstranten errichtet werden. Laut Herrmann hat die Stadt ein Gelände fünf Kilometer südlich von Strasbourg vorgeschlagen, auf dem 6000 Personen übernachten könnten. (ddp/jW)

Mehr aus: Ausland