Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Januar 2020, Nr. 21
Die junge Welt wird von 2218 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 28.02.2009, Seite 2 / Inland

420000 Streiktage im vergangenen Jahr

Köln/Frankfurt am Main. Auch im vergangenen Jahr sind Beschäftigte bundesweit häufiger in den Streik getreten als im langjährigen Durchschnitt. Nach einer Auswertung des Instituts der Deutschen Wirtschaft (IW) in Köln für die Frankfurter Rundschau fielen 2008 rund 420000 Arbeitstage wegen Streiks aus. Die Zahl liege zwar unter dem Rekord von 580000 im Jahr 2007, sagte IW-Tarifexperte Hagen Lesch der Zeitung. Er begründete die hohe Zahl mit dem Verhalten der Unternehmer, die Verschlechterungen von Arbeitsbedingungen forderten. Auch Heiner Dribbusch, Streikexperte der Hans-Böckler-Stiftung, sagte, die »Arbeitgeber« seien »aggressiver geworden«.

(AFP/jW)