75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Dienstag, 7. Dezember 2021, Nr. 285
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 11.02.2009, Seite 1 / Inland

Immer mehr Firmenpleiten

Düsseldorf. Angesichts der weltweiten Wirtschaftskrise ist die Zahl der Unternehmenspleiten in West­europa im vergangenen Jahr erstmals seit 2004 wieder in die Höhe geschnellt. Insgesamt mußten 2008 in den EU-15-Staaten sowie Norwegen und der Schweiz 150000 Firmen Insolvenz anmelden, wie die Wirtschaftsauskunftei Creditreform am Dienstag in Düsseldorf mitteilte. Das waren elf Prozent mehr als im Vorjahr. Für das laufende Jahr rechnen die Experten mit einem noch deutlicheren Anstieg auf 170000 bis 175000 Insolvenzen. Nur in Luxemburg, der Schweiz und den Niederlanden waren die 2008 rückläufig. Die stärksten Anstiege gab es in Spanien (plus 138,6 Prozent) und Irland (plus 120,8 Prozent), wie Creditreform weiter berichtete. In Deutschland stieg die Zahl der Unternehmensinsolvenzen um 2,2 Prozent auf 29800; für 2009 werde ein weiterer Anstieg auf 33000 bis 35000 Fälle erwartet. (AP/jW)