Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Juni 2022, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 15.01.2009, Seite 1 / Kapital & Arbeit

Post steigt bei Deutscher Bank ein

Bonn/Frankfurt am Main. Die Deutsche Bank wird wie geplant bei der Postbank einsteigen, anders als zunächst vorgesehen aber einen Teil des Kaufpreises voraussichtlich mit eigenen Aktien bezahlen. Dadurch wird die Deutsche Post vorübergehend mit acht Prozent Großaktionär bei dem Frankfurter Institut, wie beide Unternehmen am Mittwoch mitteilten. Nach der Commerzbank bekommt damit auch die Deutsche Bank vorübergehend eine Staatsbeteiligung, allerdings indirekt. 31 Prozent der Post-Aktien befinden sich derzeit noch in der Hand des Bundes. Im Zuge der Übernahme werde die Deutsche Bank in einem ersten Schritt 50 Millionen Aktien der Postbank – das entspricht einem Anteil von 22,9 Prozent – voraussichtlich im Rahmen einer Sachkapitalerhöhung im Wert von etwa 1,1 Milliarden Euro erwerben. (ddp/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit

Startseite Probeabo