Gegründet 1947 Mittwoch, 20. November 2019, Nr. 270
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 18.09.2008, Seite 1 / Ausland

Jemen: Anschlag auf US-Botschaft

Sanaa.Im Jemen ist zum zweiten Mal binnen fünf Monaten ein Anschlag auf die US-Botschaft verübt worden. Bei dem Selbstmordattentat mit einem mit Sprengstoff beladenen Auto in Sanaa kamen am Mittwoch mindestens 16 Menschen ums Leben, darunter sechs Angreifer, wie das jemenitische Innenministerium mitteilte. Zu dem Anschlag bekannte sich die Gruppe Islamischer Dschihad im Jemen. Sie drohte in einer der Nachrichtenagentur AFP übermittelten Erklärung damit, auch die diplomatischen Vertretungen Großbritanniens, Saudi-Arabiens und der Vereinigten Arabischen Emirate in Sanaa anzugreifen. Unter den Getöteten waren nach Angaben des Innenministeriums neben sechs Angreifern sechs jemenitische Soldaten und vier Zivilisten. Wie viele Menschen verletzt wurden, war zunächst nicht bekannt. (AFP/jW)