Gegründet 1947 Montag, 25. Mai 2020, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 13.06.2008, Seite 5 / Inland

Elterngeld rechnet sich für viele nicht

Berlin. Das von der großen Koaltion zum 1. Januar 2007 eingeführte Elterngeld ist nach Ansicht der Bundestagsabgeordneten Diana Golze (Die Linke) kein Erfolgsmodell. »Die Hälfte derjenigen, die Elterngeld in Anspruch nehmen, bekommen nur das Mindestelterngeld. Das heißt, sie sind schlechter dran als früher, weil die Bezugszeit sich von 24 auf zwölf beziehungsweise maximal 14 Monate verringert hat«, sagte sie der Berliner Zeitung (Donnerstagausgabe).Zudem seien Alleinerziehende »deutlich schlechter gestellt« als unter der alten Regelung. »Hier muß nachgebessert werden«, forderte Golze.

(ddp/jW)

Kritischer, unangepasster Journalismus von links, gerade in Krisenzeiten!

Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem über Abonnements. Wenn Sie öfter und gerne Artikel auf jungewelt.de lesen, würden wir uns freuen, wenn auch Sie mit einem Onlineabo dazu beitragen, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.