Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 2. / 3. Juli 2022, Nr. 151
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 09.04.2008, Seite 1 / Inland

Nokia zahlt 200 Millionen Euro

Düsseldorf. Der Nokia-Konzern zahlt insgesamt 200 Millionen Euro für den Interessensausgleich und einen Sozialplan für die Beschäftigten des Bochumer Handy-Werkes. Darauf hätten sich Unternehmen und Betriebsräte geeinigt, sagte Nokia-Sprecherin Kristina Bohlmann am Dienstag der Nachrichtenagentur AP. Nokia stelle sich damit seiner Verantwortung für die Region und die Beschäftigten.

Der finnische Handyhersteller hatte Mitte Januar überraschend angekündigt, das Werk trotz schwarzer Zahlen zu schließen und die Produktion nach Rumänien zu verlagern. Betroffen sind nach Gewerkschaftsschätzungen rund 4000 Angestellte, Leiharbeiter und Beschäftigte in Zulieferfirmen.

Die vom Land Nordrhein-Westfalen erhaltenen Subventionen in Höhe von fast 60 Millionen Euro will der Konzern dagegen weiterhin nicht zurückzahlen.

(AP/jW)
Startseite Probeabo