Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Februar 2019, Nr. 46
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 07.03.2008, Seite 2 / Inland

Ausschuß zur Finanzkrise der Bayern LB

München. Mit einem Untersuchungsausschuß zur Bayerischen Landesbank wollen SPD und Grüne im bayerischen Landtag den Finanzminister und CSU-Chef Erwin Huber unter Druck setzen. Die beiden Oppositonsfraktionen kündigten den Untersuchungsausschuß am Donnerstag offiziell an. Huber habe die Abschreibungen bei der BayernLB vertuscht und den Landtag aus parteitaktischen Motiven hintergangen, erklärten die Fraktionschefs Franz Maget und Sepp Dürr. Die BayernLB hatte am 13. Februar eine Belastung von 1,9 Milliarden Euro bekanntgegeben. Noch am Tag zuvor hatte Huber Presseberichte über eine Milliardenbelastung im Landtag als Spekulation abgetan.

(AP/jW)