Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Februar 2019, Nr. 46
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 07.03.2008, Seite 2 / Inland

Mordanklage nach rassistischem Anschlag

Nürnberg. Wegen versuchten Mordes und versuchter schwerer Brandstiftung in einem von Ausländern bewohnten Haus stehen seit Donnerstag vier Jugendliche vor dem Landgericht Nürnberg. Den drei jungen Männern und einer Frau im Alter von 17 bis 19 Jahren wird vorgeworfen, im Oktober 2006 Brandsätze auf ein vierstöckiges Haus in Bad Windsheim geworfen zu haben. Zur Tatzeit hielten sich dort 42 Menschen auf. Weil keiner der Brandsätze im Inneren des Hauses landete, war kein Feuer ausgebrochen. Vor Gericht sprachen die Angeklagten von einer spontanen Tat und »ausländerfeindlichen Motiven«. Sie hätten das Gebäude ausgewählt, weil so viele ausländische Namen auf den Klingelschildern standen.(AP/jW)