Gegründet 1947 Donnerstag, 18. Juli 2019, Nr. 164
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 07.03.2008, Seite 13 / Feuilleton

Ohne Gott

Der Atheismus hat eine Zukunft in Zeiten von Spaghetti Monster und »Intelligent Design«: Das religionskritische Kinderbuch »Wo bitte geht’s zu Gott?, fragte das kleine Ferkel« aus dem Aschaffenburger Alibri-Verlag wird nicht als jugendgefährdend indiziert. Dies entschied die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien am Donnerstag in Bonn. Das Bundesfamilienministerium hatte eine Überprüfung des im Oktober 2007 erschienenen Titels beantragt, weil darin die Weltreligionen Christentum, Judentum und Islam verächtlich gemacht würden. Der Autor des Buches, Michael Schmidt-Salomon, sprach im Anschluß an die Sitzung der Bundesprüfstelle von einem Sieg für die Meinungsfreiheit. (ddp/jW)

Mehr aus: Feuilleton