Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 2. / 3. Juli 2022, Nr. 151
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 03.03.2008, Seite 15 / Politisches Buch

Neu erschienen

position

Mit dem dreigliedrigen Schulsystem und der Forderung nach dessen Abschaffung beschäftigt sich das Magazin der SDAJ (Sozialistische Deutsche Arbeiterjugend). Es untersucht, was »Einer Schule für Alle« im Weg steht. Mit einer Zusammenlegung von Haupt- und Realschulen werde die Selektion im Schulsystem nicht ansatzweise überwunden. Das Gymnasium als Kern der gegliederten Schule müsse verschwinden. Weitere Themen u.a.: die rassistische Kampagne Roland Kochs, Aktivitäten der Bertelsmann-Stiftung, Schulsystem der DDR, Gründung der SDAJ vor 40 Jahren, Rechtsruck in der Homoszene.

position, Heft 1/2008, 36 Seiten, 1,70 Euro. Bezug: SDAJ, Hoffnungstr. 18, 45249 Essen, Tel.: 0201/230633, Fax: 0201/230693, E-Mail: position@sdaj-netz.de

Verbrennung

Zum Jahrestag der faschistischen Bücherverbrennung hat der RuhrEcho-Verlag eine Text- und Materialsammlung herausgegeben, die vor allem die Ereignisse in Bochum und Wattenscheid beleuchtet. Hinzu kommen Dokumente aus dem »Braunbuch« von 1933, dem Börsenblatt des Buchhandels und die Gedenkrede Erich Kästners von 1958.


Bücherverbrennung 1933. Eine Text- und Materialsammlung. RuhrEcho Verlag, Bochum 2008, 58 Seiten, 5 Euro. Bezug: RuhrEcho Verlag Elisabethstr. 47, 44866 Bochum, E-Mail: bestellung@ruhrecho.de

Mehr aus: Politisches Buch

Startseite Probeabo