1000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 8. / 9. Mai 2021, Nr. 106
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
1000 Abos für die Pressefreiheit! 1000 Abos für die Pressefreiheit!
1000 Abos für die Pressefreiheit!
17.07.2020, 19:50:02 / jW stärken!

Kreativität gefragt

imago0100896672h.jpg

Für den Protest in Coronazeiten (hier am 18. Mai 2020 in Berlin) sind Durchhaltevermögen und Kreativität gefragt. Von denjenigen, die jetzt wieder freitags für eine lebenswerte Zukunft demonstrieren, wissen die allermeisten, dass der Raubbau an der Natur und der Ausbruch von Pandemien etwas miteinander, aber vor allem mit kapitalistischer Produktionsweise zu tun haben. Für unseren Leserfotowettbewerb, den wir dieses Jahr erstmals in Eigenregie veranstalten, haben wir uns neben den »Aufgabenstellungen« für Erwachsene als Jugendthema für »Kampf um die Zukunft – Eine andere Welt ist nötig« entschieden. Mit Fotos zu diesem Slogan sind die jungen Leute bis 18 Jahre unter sich. Es ist also eure Kreativität gefragt. Vielleicht findet ihr ja mit Fotos einen persönlichen Ausdruck dafür, warum eine andere Welt nötig ist. Oder ihr haltet mit eurer Kamera einen solchen Moment auf einer Demonstration fest, der über das Übliche hinausgeht. Zukunft braucht Kreativität, wir freuen uns auf eure Fotos. (mis)

Folgende Themen stehen zur Auswahl:

  • Nachbarschaft – Meine Welt aus einer neuen Perspektive

  • 8. Mai 1945 – Tag der Befreiung

  • Krankes System – Covid 19 und die Folgen

  • Jugendthema (für alle bis 18): 
Kampf um die Zukunft – Eine andere Welt ist nötig

Teilnahmebedingungen

Teilnahmeberechtigt am Fotowettbewerb der Tageszeitung junge Welt sind alle Fotoamateure. Ausgenommen sind Mitarbeiter der Verlag 8. Mai GmbH und deren Angehörige. Zu jedem Thema können maximal drei Bilder in Farbe oder Schwarzweiß eingereicht werden, die frühestens 2020 entstanden sind.

Mit der Teilnahme versichern die Autorinnen und Autoren, dass alle Rechte an den Bildern bei ihnen liegen und keinerlei Einwände gegen eine Veröffentlichung bestehen, dass insbesondere Rechte abgebildeter Personen gewahrt sind. Die junge Welt/die Verlag 8. Mai GmbH darf die eingesandten Fotos in junge Welt sowie zur Herstellung von Postkarten, Plakaten und Kalendern kostenfrei verwenden. Je Thema für Erwachsene vergibt die
jW-Jury drei Preise. Sie entscheidet außerdem über drei Preise für Jugendliche, die Fotos zu dem Jugend- bzw. einem anderen Thema geschickt haben.

Einsendeschluss : Mittwoch, 14. Oktober

Zusendungen bitte möglichst digital. Zum Upload Ihrer Motive nutzen Sie bitte folgenden Link: jungewelt.de/fotoupload

Die minimale Seitenlänge beträgt 2.000 Pixel. Die maximale Seitenlänge darf 6.000 Pixel nicht überschreiten. Maximale Dateigröße: 15 MB.

Bei der Einsendung von Papierfotos: Auf jedem Foto bitte gut lesbar vermerken: Name, Vorname, Alter, Anschrift, Bildtitel und zu welchem Thema es gewertet werden soll. Für eventuell notwendige Nachfragen geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse oder Telefonnummer an. Verraten Sie uns bitte auch, wo das Bild aufgenommen wurde und was es zeigt. Postalische Einsendungen (Papierfotos oder Datenträger) gehen in stabiler Verpackung mit beigelegten 2,90 Euro (in Briefmarken, Bearbeitungsgebühr) für eine Rücksendung an:

junge Welt, Torstr. 6, 10119 Berlin, Kennwort: Blende 2020

Eine Haftung für Einsendungen, die auf dem Postweg beschädigt werden oder verlorengehen, können die Veranstalter nicht übernehmen.

Wer hat Angst vor wem?

Diejenigen, die sich nicht scheuen, gegen Faschismus, Rassismus, Krieg und Ausbeutung einzutreten? Die dafür mit Verfolgung und Repression rechnen müssen? Oder diejenigen, die Verfassung und die herrschenden Verhältnisse »schützen«?

Für alle, die es wissen wollen: Die junge Welt drei Wochen lang (im europäischen Ausland zwei Wochen) gratis kennenlernen. Danach ist Schluss, das Probeabo endet automatisch.