Gegründet 1947 Dienstag, 14. Juli 2020, Nr. 162
Die junge Welt wird von 2341 GenossInnen herausgegeben
31.01.2020, 19:50:02 / jW stärken!

Dein Abo fehlt …

Ganz konkret kämpft die junge Welt in diesen Tagen darum, bis Mitte Februar 360 zusätzliche Print- und 240 weitere Onlineabonnements (bzw. Umsteiger auf eine höhere Preisklasse) zu gewinnen, und damit um einen guten Jahresauftakt. Er soll eine Basis dafür bilden, um die wesentlich ehrgeizigeren Jahresziele zu erreichen. Wir wollen damit erneut beweisen: Tageszeitungen müssen nicht zwangsläufig an Auflage verlieren. Und sie können den verschärften Marktbedingungen auch ohne dramatische und letztlich kontraproduktive Preiserhöhungen trotzen. Vor allem kann so überzeugend belegt werden: Eine linke Tageszeitung mit hohem Nutzwert wird dringend gebraucht! Allerdings fehlen uns derzeit noch 154 Print- und 149 Onlineabos, um unser Etappenziel in 14 Tagen zu erreichen! Deshalb bitten wir Sie dringend, unsere Aktion ganz konkret mit Ihrer Abobestellung (egal ob Print oder Online) oder mit einem Umstieg auf eine höhere Preisklasse (wird wie ein Neuabo gezählt) zu unterstützen! Alle Unterstützungsmöglichkeiten (auch für Geschenkabos) finden Sie unter www.jungewelt.de/dein-abo.

Damit die Bekanntheit der jungen Welt über das ganze Jahr hinweg deutlich gesteigert werden kann, arbeiten wir bereits an weiteren Elementen unserer Jahreskampagne: Von der 1.-Mai-Ausgabe der jungen Welt wollen wir auch in diesem Jahr 100.000 Exemplare zusätzlich drucken und im ganzen deutschsprachigen Raum verteilen! Viele jW-Unterstützergruppen, aber auch Hunderte von Leserinnen und Leser beteiligen sich an der Verteilung und bestellen beim jW-Aktionsbüro ihr Kontingent, um es im Rahmen von Veranstaltungen und Demos rund um den 1. Mai in ihrer Stadt unter die Leute zu bringen. Alle, die schon einmal mitgemacht haben, werden in diesen Tagen angeschrieben. Aber wie in jedem Jahr freuen wir uns über weitere Unterstützer. Jede helfende Hand wird gebraucht!

Auch bei dieser großen Verteilaktion geht es letztlich darum, auf die Zeitung aufmerksam zu machen und möglichst viele neue Leserinnen und Leser für die junge Welt zu gewinnen. Um vom Leser zum Abonnent der Zeitung zu werden, braucht es aber einen weiteren Schritt. Dabei können Sie helfen: Sie kennen in Ihrem Umfeld bestimmt Menschen, die schon längst die junge Welt abonnieren sollten. Manchmal brauchen sie nur noch einen Hinweis, ein zusätzliches Argument oder eine konkrete Empfehlung, um ein jW-Abo abzuschließen.

Aktionsbüro