Contra Kapitalismus, Protest-Abo!
Gegründet 1947 Montag, 10. August 2020, Nr. 185
Die junge Welt wird von 2346 GenossInnen herausgegeben
Contra Kapitalismus, Protest-Abo! Contra Kapitalismus, Protest-Abo!
Contra Kapitalismus, Protest-Abo!
08.11.2019, 19:50:02 / jW stärken!

Gegen Profitgier, Krieg und Umweltzerstörung: jW verteilen!

Zeitungen und Aufkleber suchen Verteilerinnen und Verteiler!
Zeitungen und Aufkleber suchen Verteilerinnen und Verteiler!

Wenn am Freitag, dem 29. November 2019, wieder Hunderttausende auf die Straße gehen, um gemeinsam mit den jungen Leuten von »Fridays for Future« und den Aktivisten vom Aktionsbündnis »Ende Gelände« gegen die gnadenlose Ausbeutung von Mensch und Natur zu protestieren, wollen wir auch mit der jungen Welt aktiv dabeisein: Mindestens 28.000 Exemplare der jW-Freitagausgabe werden wir an Demonstrationsteilnehmer ausgeben. Das schaffen wir natürlich nur, wenn uns dabei viele Leserinnen und Leser aktiv unterstützen. Dies können Sie auf zwei verschiedene Arten tun: Bestellen Sie für die Demo an Ihrem Ort einige Packen der Zeitung und verteilen Sie diese (womöglich mit weiteren Unterstützern) während der Demonstration. Oder aber Sie helfen dort, wo es bereits Verteiler gibt, beim Verteilen. Dazu stellen wir Ihnen zwei Listen zur Verfügung: In der einen finden Sie alle Orte, für die es bereits Verteiler gibt, und bei wem Sie sich für die aktive Unterstützung melden können. In der anderen finden Sie all jene Orte, für die sich bisher noch niemand gemeldet hat und wo Sie die Sache selbst in die Hand nehmen können. Das jW-Aktionsbüro braucht vor allem noch Verstärkung in den Städten Köln, Hamburg, Frankfurt am Main, Düsseldorf, Stuttgart und Berlin. Die Sache ist ganz einfach: Je mehr Verteiler sich melden, um so mehr Zeitungen gegen Profitgier, Krieg und Umweltzerstörung, für Solidarität und Menschenwürde können unter die Leute gebracht werden!

Aktionsbüro

Alle Infos dazu unter jungewelt.de/forfuture

Die junge Welt im Aktionsabo kennenlernen: Drei Monate lang für 62 Euro!

An guten Gründen für Protest mangelt es sicher nicht – ganz im Gegenteil. Diese Zeit hat Opposition bitter nötig! Doch ganz gleich wie der Protest aussieht, gilt: Nur was man versteht, kann man verändern.

Genau hier setzt die junge Welt an. Jeden Tag liefern wir gut sortiert Informationen und Inspirationen, machen Hintergründe und Zusammenhänge verständlich. Knapp und bündig bietet die junge Welt konsequent linken Journalismus, an jedem Wochentag auf 16 und am Wochenende auf 24 Seiten.

Die beste inhaltliche Basis für Protest! Deshalb bieten wir unser Sommerabo an: Drei Monate die junge Welt mit ihrem unverwechselbarem Profil kennenlernen. Danach ist Schluss, es endet automatisch.

Die inhaltliche Basis für Protest: konsequent linker Journalismus. Jetzt Protest-Abo bestellen!