junge Welt: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 18. / 19. Mai 2024, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2751 GenossInnen herausgegeben
junge Welt: Jetzt am Kiosk! junge Welt: Jetzt am Kiosk!
junge Welt: Jetzt am Kiosk!
  • Frust für Antideutsche

    Bundesgerichtshof hebt Freispruch für Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann und andere »Heuschrecken« auf. Machtkampf innerhalb des Großkapitals
    Von Jürgen Elsässer
  • Unterwegs in Iran

    Mahmud Ahmadinedschad repräsentiert nicht die iranische Bevölkerung. Reiseeindrücke einer Friedensdelegation des Internationalen Versöhnungsbundes.
    Von Clemens Ronnefeldt
  • Genosse Sachzwang

    Berliner Thesenpapiere von Linkspartei.PDS und WASG zeigen: Regierungsbeteiligung inklusive Sozialabbau und außerparlamentarischer Widerstand passen schlecht unter ein Dach
    Von Wera Richter
  • Dokumentiert

    Auszüge aus Thesenpapieren der Berliner Linkspartei.PDS und WASG
  • S-Bahn und Personal schützen

    Über 50 000 Berliner unterschrieben gegen angekündigte Arbeitsplatzvernichtung bei der Bahntochter
    Von Gerd Bedszent
  • Privat als Katastrophe

    Hamburg: Protest gegen den Mehrheitsverkauf der Hafen- und Logistikgesellschaft und der Hochbahn an die Deutsche Bahn AG
    Von Andreas Grünwald
  • Poppiger Elendsgipfel

    Das Jahr 2005 im Rückblick * Afrika zwischen Gleneagles und Melilla: Wie die Mächtigen ihr Konzept zur Ausplünderung des Kontinents als menschenfreundlich verkauften
    Von Gerd Schumann
  • Kollaborateure verlieren

    Vorläufige Ergebnisse bei Parlamentswahlen im Irak. Ethnische und religiöse Teilung des US-besetzten Landes bekräftigt
    Von Rainer Rupp
  • Furcht vor zweiter »Todeswelle«

    Kaschmir: Millionen Menschen im Erdbebengebiet sind noch immer unzulänglich gegen Kälte und Schnee geschützt
    Von Hilmar König, Neu-Delhi
  • Nachgezählt

    China revidiert seine Statistik und wird damit als größtes Entwicklungsland zur sechstgrößten Volkswirtschaft des Planeten
    Von Wolfgang Pomrehn
  • Wo ist der Stargast?

    Direktheit, bitternötig: Neue und alte Meisterleistungen von Gerhard Polt
    Von Richard Oehmann
  • Mit Häppchen

    »Terkel in Trouble«, synchronisiert von Bela B.
    Von Felix Kubach
  • Wie sonst?

    Bilder von Ausbeutung und Antisemitismus: Roman Polanskis »Oliver Twist«
    Von Peer Schmitt
  • Zufall Heimat

    Was wächst und gedeiht, kommt in der Regel von weit her. Ein populärwissenschaftlicher Klassiker von Stephen Jay Gold
    Von Frank Ufen
  • Leserbriefe an die junge Welt

    »Eine enge Zusammenarbeit zwischen den neuen linken Regierungen in Südamerika kann auch die Gefahr eines von den USA initiierten Putsches verringern.«