Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
  • Ein bißchen Volksfront

    IG-Metall-Chef Peters fordert SPD auf, linke Mehrheit zu nutzen. Erste Wackelkandidaten bei der Linkspartei. Kapitallobby uneins über weiteres Vorgehen
    Von Dieter Schubert
  • Gefoltert in Abu Ghraib

    Das Bild des gemarterten Haj Ali Al-Qaisi ging im April 2004 um die Welt. Erstmalig schildert er seine Leidensgeschichte.
    Von Lars Akerhaug
  • Morden, rauben, vergewaltigen

    Großer Zapfenstreich am Kölner Dom: Friedensgruppen protestierten lautstark gegen öffentliches Militärspektakel
    Von Rüdiger Göbel
  • Last Exit Eritrea

    Blechtrommler Günter Grass macht den verrücktesten Koalitionsvorschlag, aber auch andere Querdenker bemühen sich um phantasievolle Ideen zur Regierungsbildung
    Von Jürgen Elsässer
  • Forderungen an Linksfraktion

    WASG verlangt strukturelle Einbindung außerparlamentarischer Bewegungen. Gremien der Bundestagsfraktion sollen zur Hälfte mit Frauen besetzt werden
    Von Peter Wolter
  • Vorauseilender Bescheid

    Bremen: Hochschulleitungen teilten Studierenden Einführung von Gebühren mit. Der Haken: Gesetzentwurf noch nicht beschlossen
    Von Ralf Wurzbacher
  • Abgeschrieben

    Linkspartei.PDS veröffentlichte erste Wahlanalyse
  • Müllprofiteure

    Der Brand der Bernauer Deponie war die Folge skrupellosen Geschäftsgebarens der Betreiber und einer verfehlten Abfallpolitik der Bundesregierung
    Von Rainer Balcerowiak
  • Britischer Scherbenhaufen

    Irak: Gewaltsame Befreiung von Elitesoldaten läßt Londons Strategie der Partnerschaft platzen. Bagdad um Schadensbegrenzung bemüht
    Von Rainer Rupp
  • Blutige Bilanz einer Waffenruhe

    Ankara nutzte PKK-Initiative auf seine Weise. Iraks Regierung will mit Türkei gegen kurdische Kämpfer vorgehen
    Von Nick Brauns
  • Staatliche Brücken

    Auch in Schweden ist Arbeitslosigkeit immer größeres Problem. Regierung will jetzt mit staatlichem »Job-Paket« 55000 Stellen schaffen
    Von Bernd Parusel, Stockholm
  • Ein Schritt zurück zum Krieg

    Regierung in Colombo könnte erneut für eine militärische Lösung des ethnisch-sozialen Konflikts in Sri Lanka optieren. Scharfe Töne im Wahlkampf
    Von Hilmar König
  • Privileg Trinkwasser

    Was hierzulande durch die WC-Spülungen rauscht, ist vielerorts unerschwinglich: sauberes Wasser. Arme Brasilianer haben »Lula«, arme Afrikaner sterben an Cholera
    Von Mario Osava / Boris Edson Yaméogo (IPS)
  • Heftiges Knallen

    Möbelschieben in Berliner Off-Theatern: Camille Saint-Saëns Drogenoper »Die gelbe Prinzessin« und Tom Vines AIDS-Drama »Aufs Äußerste«
    Von Martin Lentzen
  • Ja, gibt es das?

    Zeitgenössische Kunst aus den Golfstaaten. Eine Ausstellung in Bonn
    Von Helmut Lorscheid
  • Krötenköder in Denkfallen

    Was wissen Yankees von der Ukraine, was wissen Ökonomen von der Welt? Irrationalität bestimmt das Denken und Handeln, nicht nur an Abendkassen und Aktienmärkten
    Von Frank Ufen