3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Montag, 30. Januar 2023, Nr. 25
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
  • Koalitionsreggae in Berlin

    Regierungsbildung nach altem Muster scheint unmöglich. »Jamaika-Regierung« aus CDU/CSU, FDP und Grünen wird als Ausweg gesehen
    Von Peter Wolter
  • Auf nach Jamaika

    Dank der Option einer Koalition aus CDU, FDP und Grünen wird der deutsche Parlamentarismus vielleicht bald um eine neue Variante bereichert
    Von Rainer Balcerowiak
  • Alte Liebe rostet nicht

    Schon seit ihrer Gründung stehen bei den Grünen mögliche Bündnisse mit der Union auf der Agenda
    Von Rainer Balcerowiak
  • »Sechstes neues Bundesland«

    Die Linkspartei erzielt im Saarland Rekordergebnis und knüpft an Erfolge im Osten an. Leichte Unstimmigkeiten zwischen den Bündnispartnern
    Von Ralf Wurzbacher
  • »Sie werden es nicht!«

    Wie ein enthemmter Kanzler am Wahlabend seinen Machtanspruch formulierte, und warum Angela Merkel in einer großen Koalition nichts werden kann
    Von Jürgen Elsässer
  • Wenn das Reh scheut

    Nach Meinung des Kapitals hat sich das Volk der BRD verwählt. Jetzt hadern die Lobbyisten mit Angela Merkel. Anleger behalten ihre Aktien und sind dennoch tief beleidigt
    Von Klaus Fischer
  • Post will an die Weltspitze

    Konzernchef zufrieden: Die 5,5 Milliarden Euro teure Übernahme des britischen Logistikkonzerns Exel soll den ehemaligen Staatskonzern unabhängiger vom deutschen Briefmarkt machen
  • Freude über Wahlausgang

    Die Gewerkschaftsspitzen sehen im Ergebnis des Urnengangs eine Absage an neoliberale Politik
    Von Daniel Behruzi
  • Tack tickt richtig

    München: Trotz Management-Intervention Betriebsrat gewählt
    Von Nick Brauns
  • »Wählern angst gemacht«

    Frankreichs Sozialisten goutieren Schlappe Merkels bei den Bundestagswahlen. London und Washington halten sich mit Kommentaren zurück
    Von Christian Giacomuzzi / Rainer Rupp
  • Suche nach Mehrheiten

    Parlamentswahlen in Neuseeland endeten in Pattsituation. Sozialdemokratische Ministerpräsidentin erwarb mit Friedenspolitik Anerkennung
    Von Thomas Berger
  • Bombenleger vor Gericht

    Prozeß gegen mutmaßlicher Mörder des venezolanischen Staatsanwalts Danilo Anderson. Jurist ermittelte zu Putschversuch gegen Chávez
    Von Dario Azzellini
  • Signale auf Streik

    TUC-Kongreß in Brighton. Britische Gewerkschaften wehren sich gegen Labour-Diktate. Deutliche Zunahme »illegaler« Arbeitsniederlegungen
    Von Christian Bunke, Manchester