5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. Mai 2022, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
5.000 Abos für die Pressefreiheit! 5.000 Abos für die Pressefreiheit!
5.000 Abos für die Pressefreiheit!
  • Feindbild Kinder

    Familienbericht vorgelegt: Arbeitslosigkeit, sinkende Löhne und unsoziale Politik der Bundesregierung haben die Armut von kinderreichen Familien immer weiter verschärft
    Von Hans Springstein
  • Ein Bayer in Kreuzberg

    CSU-Innenminister Beckstein zu Besuch in Berlin. Türkische Gemeinde fordert »Ausländerquote«. Polizeiübergriffe auf linke Demonstranten
    Von Marlus Bernhardt
  • Abgeschrieben

    Zwei Erklärungen im Zusammenhang mit dem »Weltjugendtag« in Köln
  • Oradour: »Ruhm und Ehre«?

    Eine Ausstellung in Berlin thematisiert Verbrechen der Waffen-SS in Frankreich – nicht nur dem Bundesgerichtshof zur Ansicht dringend empfohlen
    Von Peter Rau
  • Langfristige Partnerschaft

    »Friedensmission 2005«: Russische und chinesische Truppen üben eine Woche lang Einsätze in der Volksrepublik
    Von Wolfgang Pomrehn
  • Die weiße Landblockade

    Südafrika: Bodenreform der Nach-Apartheid-Epoche im Kreuzfeuer der Kritik. NGOs fordern mehr Tempo bei der Übergabe von Farmbesitz an Schwarze
    Von Stephan Hofstatter, Johannesburg
  • Faustpfand Natanz

    Teheran will mit EU-Trio über Arbeiten in Urananreicherungsanlage diskutieren. Unterstützung der Blockfreien für Iran
    Von Knut Mellenthin
  • Eruption in Vorzeigestadt

    Irak: Auch in der bislang ruhigen »japanischen Zone« wächst Widerstand gegen Besatzer und deren Helfer. Gouverneur abgewählt
    Von Rainer Rupp
  • Wachstum auf Pump

    Über die Schwachstellen der »new economy« in den USA. Der Überschuß der Importe gegenüber den Exporten wächst und wächst. Öffentliche Verschuldung auf Rekordhöhe
    Von Sebastian Gerhardt
  • Außenseiter im System

    Peter Biskind über die neuesten Entwicklungen im amerikanischen Film und die Mechanismen, die aus Independent eine zündende Geschäftsidee machten
    Von Martin Büsser
  • Völlig selbstlos

    Anmerkungen zum AIDS-Geschäft: Zügelloses Zurechtreiten von »Sexmonstern« für den Mainstream (1)
    Von Ortwin Passon (SCHLIPS)
  • Rufe der Hoffnung

    Wiederkehr der Immergleichen: Heute feiern Zidane und Ronaldo Comeback, Klinsmann und van Basten verbieten Emotionen