75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 22. / 23. Januar 2022, Nr. 18
Die junge Welt wird von 2569 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Neonazis gestoppt

    Berlin: Antifaschistische Blockaden verhinderten rechtsextremen Aufmarsch am Tag der Befreiung
    Von Andreas Siegmund-Schultze / Daniel Behruzi
  • Naziparteien verbieten!

    Bundesweit Veranstaltungen zum 60. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus. Vom Berliner Senat initiierter »Tag für Demokratie« am Brandenburger Tor stieß auf wenig Interesse
    Von Daniel Behruzi
  • Viel zu verlieren

    Streik stört FAZ-Produktion. Belegschaft ist ausgepreßt und sauer. Unternehmer wollen die Arbeitszeit um fünf Wochenstunden erhöhen – es drohen Lohneinbußen von 25 Prozent
    Von Hans-Gerd Öfinger
  • Abzocke mit System

    Versorgungsunternehmen verlangen zum Teil völlig überhöhte Strom- und Gaspreise. Verbraucherschützer kritisieren Flüssiggasbranche. Kartellamt aktiv
    Von Ralf Wurzbacher
  • Erinnerung wachhalten

    Wostok-Broschüre gibt Auskunft über den Zustand der Gedenkstätten für die sowjetischen Opfer des Zweiten Weltkrieges in Ostdeutschland
    Von Peter Rau
  • Bomben gegen Junta

    Elf Tote bei vier Sprengstoffanschlägen in Myanmar: Militärdiktatur verteilt Schuldzuweisungen. Chemische Waffen gegen Aufständische?
    Von Hilmar König, Neu Delhi
  • Sinn Féin legt zu

    Nordirland: Republikaner zweitstärkste Kraft. Radikalisierung im probritischen Lager
    Von Florian Osuch
  • Veto von Kirchner gefordert

    Argentinien: »Antiterrorgesetze« im Parlament beschlossen. Druck der USA im unmittelbaren Vorfeld
    Von Timo Berger