75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 22. / 23. Januar 2022, Nr. 18
Die junge Welt wird von 2569 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Bombe auf Polizeischüler

    Mindestens 110 Tote bei Anschlag im besetzten Irak. US-Armee gibt Massenverhaftungen in Provinz Anbar bekannt. Syrien zu Kooperation aufgefordert
  • 15 Jahre Krieg

    Bürgerkrieg im Libanon – Ursachen und Verlauf
    Von Knut Mellenthin
  • Abschied von Sewastopol

    Letztes Gefecht um eine militärische Legende? Rußland bereitet sich auf den Verlust der Marinebasis am Schwarzen Meer vor
    Von Frank Preiß
  • Rückkehr nach Oslo

    Palästina nach Arafat: Der Preis für die Unabhängigkeit ist die Preisgabe dieser Unabhängigkeit
    Von Roni Ben Efrat
  • Tribunale gegen Krieg

    US-Friedensaktivisten in Vermont wollen auf Town Meeting gegen Washingtons Politik mobilisieren. Auch in anderen Bundesstaaten Interesse an kommunalen Protestaktionen
    Von Rainer Rupp
  • Pekinger Modellpflege

    Sozialistische Marktwirtschaft konkret – Chinas Führung plant Erleichterungen für privates Kapital und will Mitbestimmung der Beschäftigten fördern. Kontakte zu SPD-Stiftung
    Von Wolfgang Pomrehn
  • FIAT verstaatlichen?

    Beim angeschlagenen italienischen Autobauer drohen Massenentlassungen und Werksschließungen. Beschäftigte fordern öffentliche Intervention. Großdemonstration am 11. März
    Von Damiano Valgolio