Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 21. Oktober 2021, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
  • Materielle Gewalt

    Soziale Gerechtigkeit gibt es nicht, sagen die Herrschenden der Bundesrepublik. Statt dessen wird mit »Hartz IV« der Klassenkampf von oben forciert
    Von Klaus Fischer
  • Proteste europaweit

    Sozialabbau ist kein deutsches Thema. Auch in den anderen EU-Staaten gehen die Regierungen zur Sache
    Von Wolfgang Pomrehn
  • Dominoeffekt

    Wie jedes Nachgeben der Gewerkschaften neue Begehrlichkeiten des Kapitals weckt
    Von Daniel Behruzi
  • »Ich hoffe auf einen Schock in der SPD«

    »Hartz IV« ist eine einzige Katastrophe, meint Dagmar Henn. Sie ist Schuldner- und Insolvenzberaterin bei der Caritas in Münster und Mitglied der SPD
    Von Interview: Peter Wolter
  • Der Untergang

    Die letzten Tage im Kanzlerbunker. Nach der Verabschiedung von Hartz VIII sind in der Bundesrepublik schwere Unruhen ausgebrochen. Eine Zukunftsgeschichte aus dem Jahre 2007
    Von Jürgen Elsässer
  • 2007 ist alles beim alten

    Oben und unten sind in Deutschland klar definiert. Die Proteste gegen Sozialkahlschlag sind einem neuen Eifer im Kampf um die wenigen Billigjobs gewichen. Ein Blick nach vorn
    Von Dieter Schubert
  • DGB wankelmütig

    Bei Durchsetzung der Hartzschen »Reformen« droht eine entscheidende Schwächung der Gewerkschaftsbewegung
    Von Herbert Wulff
  • »Hartz trifft ins Mark«

    Kritische Gewerkschafter mobilisieren zur Unterstützung der Großdemonstration am 2. Oktober in Berlin. Fehlender Widerstand der DGB-Spitzen kritisiert. Unterschriftenaktion begonnen
    Von Mahmoud Bersani
  • »Weh euch Reichen«

    Kirche im Hartz-Dilemma. Das Sowohl-als-auch der christlichen Führungselite wird der Realität nicht gerecht
    Von Otto Meyer
  • Verlierer und Gewinner

    Sozialabbau soll bessere Verwertungsbedingungen für das Kapital schaffen. Nach erfolgreichen Experimenten im Osten stand schließlich der Abbruch West auf der Tagesordnung
    Von Michael Riesmeier
  • Fischer will dabeisein

    UN-Vollversammlung eröffnet. Deutschland pocht auf ständigen Sitz im Weltsicherheitsrat. Brasiliens Präsident warnt vor »Massenvernichtungswaffe Hunger«
    Von Rüdiger Göbel
  • Autos, Jobs und Totschlagargumente

    Eine Politik für die Schiene schafft netto neue Arbeitsplätze. Priorität aber hat noch immer der Ausbau des Straßen- und Flugverkehrs – trotz seiner zerstörerischen Wirkungen für Mensch und Umwelt.
    Von Winfried Wolf
  • »Bodenreformopfer« fordern Milliarden

    Mit der heutigen Verhandlung am Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte geht der Kampf der »Alteigentümer« um Entschädigung in eine neue Runde
    Von Jana Frielinghaus
  • Kampf an allen Fronten

    Junkerlobby will nach wie vor auch das »Entschädigungs- und Ausgleichsleistungsgesetz« kippen
    Von Friederike John
  • Kronzeugen

    Gorbatschow & Kohl im Dienst der Junker
  • CDU kürzt bei Integration

    Hamburger Sozialpädagogen, Eltern und Lehrer protestieren für Erhalt der »integrativen Regelklassen«
    Von Andreas Grünwald
  • Rote Karte für »Hartz IV«

    »Gegen die Politik der Würger hilft nur ein Streik der Bürger«: Erneut protestierten Tausende Menschen bei Montagsdemonstrationen gegen den Sozialkahlschlag
  • Repression oder Dialog?

    Innenausschuß des Bundestages hörte Sachverständige zum Umgang mit Islamisten
    Von Ulla Jelpke
  • Gegen Taschengeldjobs

    DGB Thüringen fordert Mindeststandards von Wohlfahrtsverbänden und Kommunen bei der Einführung von »Hartz-IV«-Jobs und ruft zu Montagsdemos auf
    Von Günter Platzdasch
  • Mitnahmementalität

    Berlin: Ausstellung über Zwangsarbeit – speziell für den Flick-Konzern – eröffnet. PDS-Kultursenator Flierl findet sie genauso wichtig wie Flicksche Kunstsammlung
    Von Angela Martin
  • Im Kino ohne Kara Ben Nemsi

    Wie allgemein ist die kurdische Kultur? Ein Filmfestival in Berlin präsentierte mehr Fragen als Antworten
    Von Anja Jungfer
  • Gegen das Gesetz und gewinnen

    Ein radikales Versprechen oder Markenartikel im Supermarkt? Heute beginnt in Kassel der »Punk! Kongreß«
    Von Marek Lantz
  • »Lebendig und flüchtig sollte es sein«

    Hits zum Mitsingen oder Avantgarde? Ist der »Punk! Kongreß« retro, museal, kommerziell oder eine Reaktion auf »Hartz IV«? – Ein Gespräch mit Ricarda Eggs
    Interview: Marek Lantz
  • Frohe Gebeine

    Lärm, Chaos, Hoffnung: Die XII. Zepernicker Randspiele sind vorbei
    Von Stefan Amzoll