Gegründet 1947 Montag, 30. November 2020, Nr. 280
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
14.09.2007 / Ausland / Seite 6

E-Mail-Skandal in Costa Rica setzt sich fort

Vor Referendum um Freihandelsvertrag weitet sich Skandal um Beeinflussung der Öffentlichkeit aus

Harald Neuber
Gut drei Wochen vor einem Referendum zum Eintritt Costa Ricas in die zentralamerikanische Freihandelszone hat der Vizepräsident des Landes, Kevin Casas, am Mittwoch sein Amt als Planungsminister vorübergehend niedergelegt. Er zog damit die Konsequenz aus einem andauernden Skandal um den Versuch der Regierung, die öffentliche Meinung in der Beitrittsfrage zu manipulieren. Vor wenigen Tagen war der Text einer E-Mail publik geworden, in der Casas und ein Abgeordneter der rechtssozialdemokratischen Regierungspartei PLN Präsident Oscar Arias Pläne zur Manipulation der Öffentlichkeit nahelegten. In dem Schreiben vom 29. Juli schlugen Casas und der involvierte Abgeordnete Fernando Sánchez unter anderem vor, Lokalregierungen, die sich gegen eine Ratifizierung des neoliberalen Han...

Artikel-Länge: 2438 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

»Gemeinsam statt alleinsam«: 3 Monate lang junge Welt im Aktionsabo lesen – für 62 €!