Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Sa. / So., 30. / 31. Mai 2020, Nr. 125
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
12.07.2007 / Feuilleton / Seite 13

Dynamitkutscher

Wenn der Krieg vor der Tür parkt: Der Historiker und Soziologe Mike Davis hat »Eine Geschichte der Autobombe« geschrieben

Gerhard Hanloser
Es scheint Normalität geworden zu sein: Fast täglich vermelden die Nachrichten aus Bagdad einen verheerenden Anschlag. Reservisten werden von Autobomben in den Tod gerissen oder verstümmelt, Gläubige, Marktbesucher. Hinweise zur einfachen Herstellung dieser Waffen finden sich im Internet.

Autobomben gehören zu den neuen, asymmetrischen Kriegen wie der Begriff »Kollateralschaden«, der andeutet, daß die Herren der großen, komplizierten Waffensysteme mit Toten aus der Zivilbevölkerung kalkulieren. Die Autobombe ist die »Luftwaffe des kleinen Mannes«, der auch keine Unterschiede macht. Wie jede erfolgreiche Technik verdient sie eine angemessene Geschichtsschreibung, meint der Historiker und Soziologe Mike Davis. »Eine Geschichte der Autobombe« ist die Fortführung seiner Bücher über die großen segregierten Städte, die Entwicklung von Slums an deren Peripherie. Das Buch verfolgt einen wichtigen Strang moderner Stadtentwicklung. Tatsächliche oder vermeintliche B...

Artikel-Länge: 5524 Zeichen

Dieser Beitrag gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €