Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Freitag, 5. Juni 2020, Nr. 129
Die junge Welt wird von 2301 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
28.06.2007 / Schwerpunkt / Seite 3

Eskalation von Anfang an

Öffentliche Anhörung in Berlin: Repression der G-8-Proteste um Heiligendamm rekapituliert. Veranstalter entsetzt über systematische Rechtsbrüche

Sebastian Wessels
»Vor Wut und Empörung war ich kurz davor, einem der Polizeibeamten eine zu knallen.« Spontaner Applaus macht deutlich, daß diese Äußerung des Rechtsanwalts Alexander Hoffmann den Versammelten aus der Seele spricht. Für rund sechs Stunden folgen sie am Dienstag abend Redebeiträgen von Augenzeugen, Anwälten und Organisatoren, die in der einen oder anderen Weise an den G-8-Protesten vom 2. bis 8. Juni beteiligt waren, und allzuoft bleibt als Reaktion auf die Berichte nur Sprachlosigkeit. Von »erschreckenden Grund- und Bürgerrechtsverletzungen« spricht in seinem Eingangsstatement Sven Giegold von ATTAC, von einem »Angriff auf die Verfassung« Ulrike Donat vom Republikanischen Anwältinnen- und Anwälteverein (RAV). Etwas akademisch, aber wohl am treffendsten charakterisiert Werner Rätz, Mitglied des ATTAC-Koordinierungskreises und der Demoleitung vom 2. Juni, das Repressionskonzept von Polizei und Behörden als »Situation systematischen präventiven Rechtsbruchs«....

Artikel-Länge: 5996 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €