Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Freitag, 1. Juli 2022, Nr. 150
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
05.02.2007 / Feuilleton / Seite 12

Zum Heulen bringen

Betrogene Göttinnen: »Dreamgirls« ist ein Film über die Supremes, bei dem Diana Ross nicht im Mittelpunkt steht

Peer Schmitt
Diana Ross war nicht amüsiert, als 1981 Michael Bennetts Musical »Dreamgirls« am Broadway herauskam. Sie soll ihren Kindern sogar verboten haben, sich das Stück anzusehen. Unschwer war erkennbar, daß sich hinter der fiktiven Girlgroup The Dreams und ihrem findigen Managermogul Curtis Taylor Jr. The Supremes und Berry Gordy (der Chef des Detroiter Motown-Labels) verbergen. In Bill Condons filmischer Adaption des Musicals mit Beyoncé Knowles als Quasi-Diana Ross und Jamie Foxx als Quasi-Berry Gordy sind die Anspielungen noch deutlicher. Keines der nachgestellten Platttencover z.B läßt für eine Sekunde daran zweifeln, daß The Dreams nicht The Supremes sein sollen.

Die Abneigung der echten Diana Ross gegen das Stück hatte wohl seinen Grund darin, daß die Diana-Ross-Figur nicht im Mittelpunkt steht. Die wichtigste Rolle in »Dreamgirls« ist nämlich die der Effie White, sprich die ursprüngliche Leadsängerin der Supremes Florence Ballard (im Film gespielt von Je...

Artikel-Länge: 6369 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Drei Wochen lang gratis junge Welt lesen: das Probeabo. Aufklärung statt Propaganda!
Das Probeabo endet automatisch, muss nicht abbestellt werden.