Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Juni 2022, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
02.11.2006 / Ansichten / Seite 8

Wackelkandidat des Tages: Franz Josef Jung

Mit »Pleiten, Pech und Pannen« umriß ein anonymer CDU-Abgeordneter am Mittwoch die einjährige Amtszeit des amtierenden deutschen Kriegsministers. ddp-Korrespondent Friedrich Kuhn, der das Zitat verbreitete, fügte hinzu: »Parlamentarier aller Schattierungen rechnen schon bald mit dem Ende der einjährigen ›unglücklichen Ära Jung‹«.

Es kann also demnächst einen Ministerrücktritt geben oder auch nicht. In keinem der beiden Fälle wäre es etwas Besonderes. Deutsche »IBuKs«, so lautet die Abkürzung für »Inhaber der Befehls- und Kommandogewalt«, haben noch nie etwas anderes als »Pleiten« produziert, sofern die Vokabel angebracht ist angesichts der Millionen Toten, die...

Artikel-Länge: 2093 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €