Gegründet 1947 Montag, 28. September 2020, Nr. 227
Die junge Welt wird von 2356 GenossInnen herausgegeben
24.08.1998 / Wochenendbeilage / Seite 0 (Beilage)

Ramstein - ein Verdacht brennt

Wer steckte hinter der Flug-Show-Katastrophe von 1988?

Holger Dewitz

Ein Familienfest sollte es werden. Die US-Air Force lud zum Flug-Tag auf die pfälzische Ramstein-Air-Base, und Zehntausende kamen, um sich bei Bier und Würstchen den Lieblingspropagandatrick moderner Militärs vorführen zu lassen: die Verwandlung von Mordwerkzeug in wertfreies Technik-Spielzeug. Der NATO-Verniedlichung sollten auch die Luftnummern der italienischen Kunstfliegerstaffel »Frecce tricolore« dienen. Einige Zuschauer hielten deren Figuren auf Video fest - am Abend des 28. August 1988 liefen die Amateurfilme in der »Tagesschau«.

Bei einer als eher harmlos geltenden »Looping-Schere« war Pilot Ivo Nutarelli mit seinem Kollegen Naldini zusammengestoßen und in einer infernalischen Feuerwalze aus explodierendem Hochleistungstreibstoff durchs Publikum gerast. 67 Zivilisten und drei Piloten starben, über 400 Zuschauer wurden verletzt.

Ein italienisches Gutachten kam zum Schluß, daß es sich beim Absturz der »Frecce«-Jets um »menschliches Versagen« ...

Artikel-Länge: 8718 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet auch das Protest-Abo: Drei Monate täglich die gedruckte Ausgabe kennenlernen für 62 €. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/protest-abo

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €