Gegründet 1947 Montag, 22. Juli 2019, Nr. 167
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
09.12.2005 / Ansichten / Seite 8

Lobbyarbeit

Tag der Menschenrechte

Rüdiger Göbel

Die deutschen Staatsbürger Mohammed Haydar Zammar und Khaled Al Masri haben ein Problem. Nein, nicht daß sie arabische Namen haben. Die beiden sind kein Duschgel. Und, sie wurden schlicht vom Geheimdienst des falschen Landes zur falschen Zeit verschleppt – und haben damit keine allmächtige Lobbyorganisation hinter sich. Der Deutsch-Syrer wurde Ende 2001, der Deutsch-Libanese 2003 von der CIA verschleppt und gefoltert. Pech gehabt. Deutschland war vor vier Jahren vom damaligen Bundeskanzler Schröder in Washingtons Einheitsfront der Antiterrrorkrieger eingereiht worden. Die Bundesregierung tat denn auch ihr bestes, sich über das Grundgesetz zu stellen und das Kidnapping zu deckeln. Über kurz oder lang dürfte sich herausstellen, daß sie den Entführern direkt half – durch Weitergabe von Geheimdienstmaterial etwa. Der öffentliche Aufschrei wird sich wohl dennoch bald wieder in Grenzen halten. Das Wehklagen bleibt Am...

Artikel-Länge: 2862 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €