Gegründet 1947 Mittwoch, 21. August 2019, Nr. 193
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
12.10.2005 / Ausland / Seite 6

Sicherheitspolitisches Schattenboxen

Finnland: Wahlkampf um das Präsidentenamt hat bereits begonnen. Attacken gegen amtierende Staatschefin

Gregor Putensen

Im Unterschied zu den drei skandinavischen Nachbarländern, wo die Benennung des Staatsoberhaupts durch eine dynastische Thronfolge geregelt ist, entscheiden in Finnland die Bürger über den höchsten Repräsentanten ihres Staates. Die für Mitte Januar 2006 anstehende Wahl für das Präsidentenamt scheint nur auf den ersten Blick noch weit entfernt. Die Bewerber für dieses Amt scharren schon jetzt unüberhörbar in den Startlöchern.

So versuchen zwei Bewerber aus dem Lager der bürgerlichen Parteien, der jetzigen Amtsinhaberin, der sozialdemokratischen Präsidentin Tarja Halonen, nach besten Kräften etwas am Zeuge zu flicken. Da Finnland eine gute konjunkturelle Wirtschaftsentwicklung aufweist, zielen die Attacken vor allem auf die Außen- und Sicherheitspolitik. Die finnischen Staatschefs haben sich traditionell durch ihr politisches Gewicht von dem entsprechenden Amt in Deutschland unterschieden. Vor allem galt und gilt dies für die Außen- und Sicherheitspoliti...

Artikel-Länge: 3990 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €