Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 2. / 3. Juli 2022, Nr. 151
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
07.09.2005 / Ansichten / Seite 2

»Wir lassen uns von Frau Merkel nicht erpressen«

IG Metall will CDU-Angriffe auf das Arbeitsrecht nicht zulassen. Unruhe in den Betrieben wächst. Linkspartei gewinnt Symphatie. Ein Gespräch mit Heidi Scharf

Peter Wolter

* Heidi Scharf ist 1. Bevollmächtigte der IG Metall in Schwäbisch-Hall und kandidiert auf Platz sechs der Landesliste der Linkspartei in Baden-Württemberg.

F: DGB-Chef Michael Sommer hat am Dienstag nach einem Gespräch mit der CDU-Vorsitzenden Angela Merkel erklärt, es sei deutlich geworden, wo die »Schmerzgrenze« liegt. Wo diese Grenze für ihn selbst liegt, war den Agenturberichten nicht zu entnehmen. Wo aber liegt sie für die IG Metall?

Auf jeden Fall da, wo versucht wird, Tarifverträge auszuhebeln bzw. Belegschaften darüber abstimmen zu lassen, ob ihr Lohn gesenkt wird. In der Praxis sähe das so aus, daß die Unternehmensleitung die Beschäftigten vor die Wahl stellen kann, auf zehn Prozent Lohn zu verzichten oder den Job zu verlieren. Das ist Erpressung, das machen wir nicht mit.

F: Sind die Gewerkschaften bereit, sich massiv zu wehren?

Das weiß ich noch nicht. Falls wir eine schwarz-gelbe Koalition bekommen, werden sich die Gewerkschaften...







Artikel-Länge: 4242 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €