Gegründet 1947 Mittwoch, 24. Juli 2019, Nr. 169
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
10.03.2005 / Titel / Seite 1

UCK auf der Anklagebank

Ehemaliger Kommandeur Haradinaj stellt sich UN-Tribunal in Den Haag. Früherer EU-Beobachter wirft »Kosovo-Befreiungsarmee« gezielte Gewalteskalation vor

Anna Gutenberg / Rüdiger Göbel

Mit einer Sondermaschine der NATO-geführten Kosovo-truppen (KFOR) ist am Mittwoch der kosovo-albanische Spitzenpolitiker und Gewaltseparatist Ramush Haradinaj von Pristina zum UN-Tribunal in Den Haag geflogen worden. Dort soll ihm wegen schwerer Kriegsverbrechen im Kosovo in den Jahren 1998 und 1999 der Prozeß gemacht werden. Bis Dienstag war er Ministerpräsident der nominell noch südserbischen Provinz. Wegen der Haager Anklage trat der 36jährige von seinem Posten zurück. Haradinaj war früher Kommandeur der sogenannten Kosovo-Befreiungsarmee (UCK) und gern gesehener Bündnispartner der NATO.

Weder Haradinaj noch das Tribunal machten bisher nähere Angaben zur Anklage. Ein serbisches Gericht erließ im vergangenen Jahr Haftbefehl gegen den UCK-Kommandeur a.D. Er soll im Westkosovo in 108 Fällen Kriegsverbrechen begangen haben. Außerdem soll er 67 Morde verübt, weitere 267 in Auftrag gegeben und rund vierhundert Menschen verschleppt haben.

Auch im Prozeß...



Artikel-Länge: 3953 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €