Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Montag, 25. Oktober 2021, Nr. 248
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
03.03.2005 / Thema / Seite 10

Neue Allianzen gegen Enteignung

Widerstand, soziale Bewegungen und Gewerkschaften im Kapitalismus der Gegenwart (Teil II und Schluß)

Frank Deppe
* Im gestern veröffentlichten ersten Teil seines Aufsatzes ging der Marburger Politologe Frank Deppe auf die Umbruchskonstellationen im Kapitalismus des 20. Jahrhunderts ein und untersuchte deren Auswirkungen auf die Kampfstrategien der deutschen Gewerkschaften.


Inzwischen richtet sich die Kapitaloffensive auf das ganze System der Institutionen: Tarifvertrag, Mitbestimmung, kollektives Arbeitsrecht und Sozialstaat (»Agenda 2010«; »Hartz IV«). Es handelt sich in der Tat um eine Politik des Systemwechsels. Die Erosion dieser Institutionen vollzog sich in den letzten beiden Jahrzehnten eher schleichend. Allerdings handelte es sich in der Regel um Veränderungen innerhalb des Systems. Nehmen wir als Beispiel die Tarifpolitik. Daß nicht nur das »Normalarbeitsverhältnis«, sondern auch der Flächentarifvertrag unter Druck steht, daß von seiten der Arbeitgeber und der Politik Dezentralisierung und Differenzierung eingefordert wurden, war seit langem bekannt. ...

Artikel-Länge: 16908 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.