Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Oktober 2019, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
21.06.2004 / Feuilleton / Seite 12

Zu bejahen

Von der Kunst, Roland Barthes ins Kino zu bringen: Berlin-Kreuzberg zeigt Fragmente einer Filmsprache der Liebe

Sara Hettrich

»Der Diskurs der Liebe ist heute von extremer Einsamkeit. Ihm bleibt nichts anderes mehr, als der wenn auch winzige Raum einer Bejahung zu sein«, schrieb Roland Barthes in seinem 1988 erschienenen Buch »Fragmente einer Sprache der Liebe«. Das Buch ist nach »Figuren« strukturiert, nach »Sprachanwandlungen des Liebenden«, der »nicht aufhört, in seinem Kopf hin und her zu laufen«. Bis Mittwoch ist im Künstlerhaus Bethanien und im Eiszeit-Kino, beides in Berlin-Kreuzberg, das internationale Filmkunstprojekt »Depicting Love« (Liebe abbilden) zu verfolgen, das diese Figuren zur Grundlage hat.

»Abwesenheit«, »Sehnsucht«, »Erwartung« und »Rätsel« sind solche Barthes-Figuren der Liebe. In den nach ihnen gestalteten Kurzfilmen wird fast nicht gesprochen, denn der Sprache ist der Liebende nach Barthes oft nicht mehr mächtig:...

Artikel-Länge: 2579 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €