Gegründet 1947 Montag, 23. September 2019, Nr. 221
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
10.04.2004 / Thema / Seite 10

Revisionismusstreit

Der Briefwechsel Bernstein–Kautsky und die Unvermeidlichkeit ideologischer Kontroversen. Eine Buchvorstellung

Uwe-Jens Heuer

Kürzlich erschien im Campus Verlag ein ausgezeichnet edierter Briefwechsel zwischen Eduard Bernstein (1850–1932) und Karl Kautsky (1854–1938). Er umfaßt von insgesamt knapp 1 000 Briefen 309 aus der Zeit von 1895 bis 1905 (zwischen 1901 und 1905 waren es nur noch vier). In der Kernzeit wurden durchschnittlich mehr als fünf Schreiben pro Monat zwischen London (Bernstein) und Stuttgart – ab Oktober 1897 Berlin – gewechselt. Die großenteils ausführlichen Briefe (der Briefwechsel füllt 998 Seiten) dokumentieren ein Dauergespräch zweier gleichwertiger Partner, dessen Faszination man sich schwer entziehen kann. Man bedauert, daß Telefon und SMS die Möglichkeit solcher Dokumentationen immer unwahrscheinlicher machen.

Zunächst überrascht die tiefe freundschaftliche Verbindung der beiden. Sie ging einher mit einer weit darüber hinausgehenden engen Zusammenarbeit bei größter Übereinstimmung der Ansichten, die in einer entscheidenden Periode die Neue Zeit als theor...

Artikel-Länge: 18263 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €