Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
16.12.2021 / Feuilleton / Seite 11

Die Frau aus der Fischfabrik

»Systemsprenger«-Regisseurin Nora Fingscheidt scheitert gewaltig mit ihrer ersten Hollywoodproduktion »The Unforgivable«

Hannes Klug

Keine Waffen, keine Drogen, kein Kontakt mit anderen Strafentlassenen: Das sind drei der »zehn Gebote«, die Ruth Slater (Sandra Bullock) von ihrem Bewährungshelfer mit auf den Weg bekommt. 20 Jahre hat sie hinter Gittern verbracht, für den Mord an einem Polizisten, einem Sheriff. Doch die Vergangenheit ist nicht vorbei, sie steckt in der Gegenwart wie ein giftiger Stachel. Ruth sucht ihre kleine Schwester Katie – Kontakt verboten –, weiß nicht, wo sie sich aufhält. In verschwommenen, in unkenntliche Schnipsel zerlegten Rückblenden erfahren wir, dass die damals fünfjährige Katie bei dem Mord dabei war – ein Trauma, das alle Beteiligten in seinem Bann hält. Unrettbar verstrickt suchen sie Rache, Vergebung oder Heilung.

Der Spielfilm »The Unforgivable«, der jetzt auf Netflix zu sehen ist, ist nach dem phänomenalen Erfolg ihres Debüts »Systemsprenger« (2019) die erste US-Produktion der deutschen Regisseurin Nora Fingscheidt. Man tut gut daran, zunächst die pos...

Artikel-Länge: 3378 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €