Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
03.12.2021 / Ausland / Seite 7

Am Tiefpunkt

Zweifel und Ideenlosigkeit: Japans größte Oppositionspartei hat einen neuen Vorsitzenden

Igor Kusar, Tokio

Als »Wahl der letzten Chance« ist der parteiinterene Machtkampf um den Vorsitz der Konstitutionell-Demokratischen Partei (KDP), Japans größter Oppositionskraft, bezeichnet worden. Die Partei, die vor vier Jahren aus einer Spaltung der linksliberalen Demokratischen Partei (DP) hervorging, steht an einem Tiefpunkt, nachdem sie bei den Unterhauswahlen Ende Oktober 14 Sitze verloren hat. Ihr bisheriger Chef und Gründer Yukio Edano zog damals die Konsequenzen und kündigte bereits am 2. November seinen Rücktritt an. Er hinterlässt eine an sich zweifelnde, geknickt wirkende Partei.

Richten soll es nun Kenta Izumi. Er setzte sich am Dienstag in der Stichwahl gegen Seiji Osaka mit 205 zu 128 Stimmen durch. Der 47jährige war bisher Chef des politischen Planungsausschusses und gehört dem rechten Flügel der Partei an. Er steht vor einer Herkulesaufgabe, es wird von ihm erwartet, dass er die Partei wieder aufrichtet und die Flügelkämpfe unterbindet.

Als Vorteil gereiche...

Artikel-Länge: 3542 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €