Gegründet 1947 Dienstag, 25. Juni 2019, Nr. 144
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
03.12.2003 / Inland / Seite 4

Die Anarchie der Bagger

Auf einer Konferenz in Berlin wurden Resultate des »Stadtumbauprogramms Ost« erörtert

Achim Leißner

Bundesbauminister Manfred Stolpe (SPD) mußte seine Teilnahme kurzfristig absagen – wegen eines Termins in Sachen LKW-Maut in Brüssel. Rund 400 Politiker, Wissenschaftler, Kommunalverwalter und Praktiker hatten sich Ende letzter Woche in Stolpes Ministerium in der Berliner Invalidenstraße versammelt. Auf einem ganztägigen Kongreß zogen sie eine Bilanz von zwei Jahren Stadtumbau Ost. Es ging höflich zu. Die Referenten beschränkten sich im wesentlichen auf Andeutungen, wenn es um Kritik an den Geburtsfehlern des Programms ging. Dennoch meinte Stolpes parlamentarische Staatssekretärin Iris Gleicke, in die Offensive gehen zu müssen: Der Aufbau Ost dürfe nicht als Abriß Ost diffamiert werden, verlangte sie.

Dabei liegt auf der Hand, woran die Umsetzung des Programms krankt, das von der Bundesregierung mit Jahren Verspätung vor allem deshalb verabschiedet wurde, weil die meisten kommunalen Wohnungsbaugesellschaften im Osten aufgrund des horrenden Leerstands r...

Artikel-Länge: 5061 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €