jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
28.08.2003 / Ausland / Seite 8

Medizinische Hilfe verweigert

Mumia Abu-Jamal von Anstaltsarzt nur äußerlich begutachtet

Jürgen Heiser

Nach Protesten und besorgten Anrufen in der Zentrale des Hochsicherheitsgefängnisses SCI Greene in Waynesburg, Pennsylvania, ist der zum Tode verurteilte Bürgerrechtler und Journalist Mumia Abu-Jamal am Freitag von einem Anstaltsarzt untersucht worden. Dieser kam zu dem Ergebnis, die schmerzhaften Schwellungen und Hautveränderungen beider Füße seien auf zu straff angelegte Fußfesseln zurückzuführen. Abu-Jamal werden Fußfesseln und Handschellen angelegt, sobald er seine Zelle verläßt.

Abu-Jamal ist mit dem Ergebnis nicht zufrieden, da es nur auf einer rein äußerlichen Untersuchung beruhe und die generell krankmachenden Haftbedingungen wie drastische Bewegungseinschränkung, soziale Isolation, emotionaler Streß und minderwertige ...

Artikel-Länge: 2309 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €