1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Juni 2021, Nr. 140
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
30.11.2020 / Ausland / Seite 7

Iranischer Atomphysiker ermordet

Teheran sieht Urheber des Attentats in Israel und USA, will jedoch weiter auf Diplomatie setzen

Nach dem Attentat auf den iranischen Atomphysiker Mohsen Fachrisadeh will der Iran an seinem bisherigen Kurs festhalten. Am Sonntag erklärte Ali Rabiei, ein Sprecher der Regierung in Teheran, das Land werde weiter auf Diplomatie setzen. »In diese Falle sollten wir definitiv nicht tappen«, sagte Rabiei laut dem Nachrichtenportal Alef. Während der Atomgespräche zwischen 2005 und 2015 gab es demnach ebenfalls Anschläge auf iranische Kernphysiker. Aber auch damals wurden die Verhandlungen fortgesetzt und nicht wegen der Attacken aufgegeben.

Fachrisadeh war am Freitag bei einem gezielten Anschlag in einem Vorort der Hauptstadt Teheran getötet worden. Irans Präsident Hassan Rohani beschuldigte Israel, mit dem Attentat »Chaos« stiften zu wollen. Die Vereinigten Staaten seien mit Israel »als Söldner« für den Tod Fachrisadehs verantwortlich, erklärte Rohani am Sonnabend auf seiner offiziellen Website. Wieder einmal seien ihre »Hände mit dem Blut eines Sohnes dieser...

Artikel-Länge: 3237 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €